[5/16] Schülerdaten auf privaten Geräten verarbeiten

Datenschutz in Schulen

Rechtliches aus allen Bundesländern

Wenn Lehrkräfte digital arbeiten wollen, dann schwebt das Thema „Datenschutz von Schülerdaten“ wie ein Damoklesschwert über ihnen. Besonders kritisch wird es, wenn du schülerbezogene Daten auf privaten Geräten verarbeitet möchtest. Das beginnt bei der Excel-Tabelle in der Noten eingetragen werden, bis hin zum Einsatz eines digitalen Lehrerkalenders.

Dabei ist die Panik vieler Lehrkräfte unbegründet, da es in jedem Bundesland eindeutige Gesetze, Erlasse und Verordnungen gibt, die die Verarbeitung solcher Daten regeln. Die meisten von ihnen sind auch so formuliert, dass sie in der beruflichen Praxis gut und einfach zu verwirklich sind. In diesem Beitrag findest du Informationen zu den Datenschutzbestimmungen in deinem Bundesland! 

Wichtiger Hinweis! Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung! Ich bin kein Jurist / Rechtsanwalt / Datenschutzexperte! Von daher kann und darf ich keine anwaltlichen Tipps geben und übernehme für die nachfolgenden Tipps keinerlei Haftung. Für eine genaue Auskunft, wende dich bitte an den Datenschutzbeauftragten deiner Schule.

Um es übersichtlich zu halten, liegen die einzelnen Bestimmungen für dein Bundesland nur einen Beitrag entfernt!

Die anderen folgen demnächst!

Das könnte dich auch interessieren

Warum du als Lehrer ein Tablet brauchst Jeder Lehrer sollte ein Tablet haben; davon bin ich felsenfest überzeugt. Im täglichen Unterricht, in der Vor- und Nachbereitung sowie den zahlreiche...
Bayern – Schülerdaten auf privaten Geräten verarbeiten Wenn Lehrkräfte digital arbeiten wollen, dann schwebt das Thema "Datenschutz von Schülerdaten" wie ein Damoklesschwert über ihnen. Besonders kritisch...
Morfo – Personen lebendig werden lassen Du lässt deine Schüler schreiben, schreiben und noch mehr schreiben. Und oft versauern die Texte, Ideen und erarbeiteten Inhalte im Heft. Wenn du das...

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
shares