jQuery(window).load(function(){ });

Mit QuizAcademy selbstständig und effektiv lernen

Mit QuizAcademy können deine Lernenden innerhalb einer App spielerisch und geführt eigenständig lernen!

Mit QuizAcademy ist eine neue große Lernplattform auf dem Markt erschienen, die sich hinter den allbekannten Big Playern aus den USA nicht verstecken muss. QuizAcademy ist eine kostenlose Lernplattform, mit der du als Lehrkraft für deine Schüler eigene Quizze und Karteikarten erstellen, verbreiten und den Lernfortschritt analysieren kannst. So können deine Lernenden Inhalte selbstständig und effektiv lernen, vertiefen und festigen.

QuizAcademy – die Lernplattform für die Schule

Die Lernplattform ist für dich und deine Schülerinnen und Schüler vielfältig einsetzbar: Quizze, Lernkarten, Tests, Prüfungen, Wettbewerbe – der Vorstellungskraft sind dabei keine Grenzen gesetzt! Dabei kannst du als Lehrkraft die Inhalte selber erstellen, mit deinen Schülerinnen und Schülern teilen und deren Lernfortschritt analysieren. Einen kurzen Überblick gibt es im nachfolgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieses kurze Einführungsvideo zeigt in ~2 Minuten, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von QuizAcademy.

QuizAcademy gibt es insgesamt in drei Versionen: School, University und Business. Aus offensichtlichen Gründen stelle ich dir hier die School-Version vor. 🙂
Neben einer Webversion kann QuizAcademy auch als kostenlose App heruntergeladen werden (Apple iOS / Android).

Gegenüber den anderen großen Anbietern sehe ich bei QuizAcademy mehrere Vorteile:

  • Datenschutzkonform: QuizAcademy wird in Deutschland entwickelt und vom brandenburgischen Bildungsministerium unterstützt. Der Serverstandort ist Deutschland! Die Datenverarbeitung geschieht nach der DSGVO! Im Gegensatz zu anderen bekannten Lernplattformen findet keine Weitergabe der Daten an die großen Datenkraken, z.B. Facebook, statt!
  • Keine Werbung: Gerade für jüngere Lernende kann Werbung der Overkill bei der Akzeptanz durch Lehrkräfte, Eltern und Erziehungsberechtigte sein. Im Gegensatz zu anderen Lernplattformen dieser Art ist es nicht notwendig, eine kostenpflichtige Lizenz zu erwerben, um werbefrei unterwegs zu sein. Bei QuizAcademy gibt es keine Werbung!
  • Schulgebundenheit: Deine Quizze, Karteikarten, usw. werden der Schule zugeordnet, die du bei der Registrierung angibst. So können deine Lernenden deine Inhalte auch über die Suche nach der Schule finden. Ebenfalls kannst du so sicherstellen, dass deine Lernenden auch deine Begriffe, Erläuterungen usw. lernen.
  • Keine Registrierung: Deine Schülerinnen und Schüler benötigen zum eigenenständigen Lernen keine Registrierung! Dadurch fallen keine personenbezogenen Daten an und die Hürde, QuizAcademy zu nutzen, ist damit sehr gering!
  • Komplett kostenlos: Im Gegensatz zu Quizlet oder Kahoot! musst du bei QuizAcademy keine zusätzlichen Kosten fürchten, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können. Alle Funktionen sind komplett kostenfrei!

Um die frohe Kunde in deinem Kollegium zu streuen, kannst du den ausführlichen angehängten Flyer ausdrucken und verteilen, oder einfach per Mail versenden!

Wie funktioniert QuizAcademy für Lehrkräfte?

QuizAcademy basiert auf dem Begriffelernen. Du legst als Lehrkraft bestimmte Begriffe oder Sachverhalte fest, die deine Schülerinnen und Schüler lernen sollen. Dabei ist das Grundprinzip beliebig erweiterbar – du kannst auch mathematische Formeln, Bilder, Zusammenhänge uvm. einbinden. Der Modus unterscheidet sich dabei zwischen dem reinen Karteikartenlernen und dem Lernen in Form eines Quiz.

Um als Lehrkraft ein Quiz anlegen zu können, musst du dich zunächst auf QuizAcademy kostenlos registrieren. Nach dem Registrierungsprozess kannst du ganz einfach für jedes Fach, jede Einheit, jede Jahrgangsstufe, … verschiedene Inhalte anlegen. Das Besondere ist, dass nur du als Lehrkraft eine Registrierung vornehmen musst. (Das ist auch irgendwie logisch, denn deine Inhalte müssen von dir erstellt, bearbeitet und verwaltet werden können.)

Sehr hilfreich finde ich, dass die Macher der Lernplattform verschiedene Lernvideos für dich als Lehrkraft erstellt haben, mit deren Hilfe du eine Einführung in das System erhältst. Diese einzelnen Videos findest du auch hier in diesem Beitrag bei den entsprechenden Kategorien. Nach der Registrierung wirst du aber auch per E-Mail unterstützt.
Solltest du Interesse haben, besteht die Möglichkeit, verschiedene Online-Live-Seminare auf dem Grundniveau und dem Aufbauniveau zu besuchen. Diese dauern etwa 60 Minuten, sind kostenlos und bieten einen sehr guten Einstieg und Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten! Zum Seminarkalender geht’s hier entlang!

Ein Quiz bei QuizAcademy anlegen

Bevor du ein Quiz, eine Prüfung oder einen Karteikartenstapel anlegen kannst, musst du zunächst einen Kurs gründen. Der Kurs ist im klassischen Sinn die Unterrichtseinheit, innerhalb welcher einzelne Themenbereiche aufgeschlüsselt werden können. Du kannst aber auch z.B. einen Kurs „Klasse 8 – Erdkunde“ gründen. Dann wird es aber nach und nach sehr unübersichtlich, wenn die einzelnen Unterthemen der 8. Klasse dort eingefügt werden.

Die Menüführung ist innerhalb QuizAcademys sehr intuitiv und leicht verständlich. Sehr gut gelöst finde ich den Vorschaumodus, der dir direkt anzeigt, wie deine Lernenden den Lerninhalt präsentiert bekommen. Im Bild siehst du, wie ich eine Frage für ein Quiz erstellt habe.

Mithilfe von QuizAcademy kannst du Quiz, Karteikarten oder Prüfungen erstellen.

Bei einer Frage kann ich ein Bild hochladen und auch entscheiden, welche Art von Frage es sein soll. Ich habe hier True/False (also Richtig oder Falsch) gewählt. Es gibt noch Multiple Choice (mehrere Antworten sind richtig) und Single Choice (nur eine Antwort ist richtig). Da es hier um mehr als nur das reine Begriffelernen geht, finde ich sehr gut, dass du noch eine umfangreiche Erläuterung angeben kannst. Ebenso kannst du Weblinks hinterlegen, die das Thema noch einmal vertiefend darstellen – hier könnte aber auch ein Video, ein Bild uvm. hinterlegt werden. Zu verwendeten Bildern kannst du noch eine Quellenangabe einfügen.

Eine besondere Form des Quiz ist das Live-Quiz. Während deine Lernenden ein normales Quiz jederzeit spielen können, kannst du ein Live-Quiz z.B. im Klassenraum starten und mit ihnen zusammenspielen. So kannst du aus dem Lernen einen Wettbewerb machen. Erfahrungsgemäß spornt diese Art des Quizzens die Schülerinnen und Schüler sehr an. Gerade am Ende einer Einheit oder in einer Vertretungsstunde setzte ich diese Form häufig ein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die große Stärke ist die Analyse der Schülerantworten in allen Quizmodi. Du siehst als Lehrkraft, bei welchen Fragen deine Schützlinge Schwierigkeiten hatten und auch, was schon richtig gut sitzt. So kannst du im Unterricht noch einmal Unklarheiten ansprechen und Ungenauigkeiten schärfen.

Einen Karteikartenstapel anlegen

Als ich in der Schule Vokabeln auswendig lernen musste, hatte ich einen Karteikasten, in dem jeweils eine Karteikarte mit Vokabel inklusive rückseitiger Übersetzung stand. Das Durchsortieren und erst das Herumschleppen des Kastens war schon etwas nervig.

Mithilfe von QuizAcademy kannst du ebenfalls solche Karteikartenstapel für deine Lernenden anlegen, sodass sie zum Beispiel Vokabeln im Bus, in der Mittagspause usw. lernen können. Das ganze geht aber noch viel weiter – auch hier kannst du Begriffe, Formeln, Bilder uvm. hinterlegen, damit die Schülerinnen und Schüler diese eigenständig lernen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Prüfung vorbereiten und durchführen

QuizAcademy kann dir auch Arbeit abnehmen. Wenn es nur um eine kleine Überprüfung geht, ob der Lernstoff sitzt, dann kannst du eine Prüfung anlegen. Die Prüfung funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Quiz. Neu ist hier, dass die Schülerinnen und Schüler natürlich einen Namen eingeben müssen. Um dem Datenschutz gerecht zu werden, könntest du die Schülerinnen und Schüler Phantasienamen eintippen lassen. Auf einem Zettel würdest du dann die Übersetzung notieren, wer denn nun Frau Maus in der Realität ist. 🙂

Du kannst die Prüfung mit deinen Lernenden als elektronische Prüfung durchführen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass jede/r ein Endgerät besitzt, mit dem die Prüfung durchgeführt werden kann.
Sehr gut finde ich, dass die Prüfung auch ganz klassisch ausgedruckt werden kann. Wenn du davon ausgehst, dass deine Lernenden mit deinem QuizAcademy-Kurs gelernt haben, haben sie so auch im Test einen Wiedererkennungswert – denn wir wollen doch wissen, was die Lernenden können und nicht, was sie nicht können. 😉 Durch den ausgedruckten Test gehen zwar die Vorteile bei der Auswertung verloren, aber manchmal hakt’s vielleicht auch einfach mit der Internetverbindung. Da ist diese Möglichkeit ebenfalls Gold wert.
Im Falle einer Schulschließung könntest du auch so in einer Videokonferenz direkt eine Prüfung durchführen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Art von Prüfungen finde ich sehr hilfreich, wenn es darum geht sicherzustellen, dass Basiswissen zur Weiterarbeit einfach sitzt. Ich habe auch gehört, dass zukünftig auch Freitextfragen möglich sein sollen. Dies kann dann hauptsächlich für Vokabelabfragen genutzt werden, wo nur eine Schreibweise richtig sein kann.

Wie kommen meine Lernenden an den Stoff?

Irgendwie müssen deine Lernenden auch an den Stoff kommen, den sie lernen wollen.
Insgesamt gibt es hierfür 3 Möglichkeiten: du gibst ihnen einen Link, eine Pin oder einen QR-Code. Die Schüler können QuizAcademy dann in der Webversion aufrufen oder direkt in der App. Hierfür geben Sie nur die Pin ein oder klicken auf den Link. Wenn du deinen Kurs beim Anlegen als „Öffentlich“ markiert hast, können sie diesen auch über die normale Suche suchen, finden und in der App hinzufügen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du dir das einmal anschauen möchtest, dann kannst du gerne einmal mein Quiz für Erdkunde – Thema Vulkanismus – durchlaufen. Ich empfehle dir, beide Möglichkeiten anzuschauen – einmal in der Webversion und einmal in der App (Apple iOS / Android).

Wie funktioniert QuizAcademy für Lernende?

Über "Meine Inhalte" sehen deine Schüler ihre Kurse, die sie bereits gelernt haben. Sie sehen ebenso ihren Lernfortschritt.

Zur effektiven Nutzung für Schülerinnen und Schüler empfehle ich die kostenlose QuizAcademy-App. (Wichtig: Deine Lernenden brauchen natürlich die School-Version!)
Wenn sie einen Kurs in der App aufgerufen haben, dann erscheint er in ihrer App im Bereich „Meine Inhalte“. Dort sehen sie alle Kurse, die sie bereits aufgerufen haben; es gibt eine Übersicht bei jedem Kurs, wie viel bereits richtig beantwortet wurde und was noch nicht so gut sitzt.

Aus Schülersicht gibt es einige nette Features, die das eigenständige Lernen unterstützen.

  • Dazu gehört die Möglichkeit der Aktivierung einer Erinnerung. So erinnert die App in regelmäßigen Abständen, dass noch etwas gelernt werden muss. So wird sichergestellt, dass du sie ihrem Lernplan nicht hinterherhinken.
  • Super effektiv ist der Lernplan! Das zu lernende Wissen wird in 4 Stufen aufgeteilt. In der ersten Stufe fragt die App alles ab. Was deine Schüler richtig beantworten, kommt in Stufe 2. Wenn deine Schüler das Quiz noch einmal durchlaufen, werden nur Dinge abgefragt, die noch nicht richtig im Kopf saßen. Begriffe und Zusammenhänge, die es bereits auf Stufe 2 geschafft hatten, werden erst nach 3 Tagen wieder abgefragt. Was es auf Stufe 3 schafft, wird erst wieder nach 7 Tagen und Begriffe auf Stufe 4 erst wieder nach 30 Tagen abgefragt. So wandert (hoffentlich) alles nach und nach in das Langzeitgedächtnis.
    Voraussetzung ist natürlich, dass deine Lernenden am Ball bleiben; aber dafür ist dann wieder der erste Punkt meiner Aufzählung super: die Erinnerung! 🙂
Mit dem Lernplan bekommen deine Lernenden Dinge in unterschiedlicher Frequenz angezeigt, um das Langzeitgedächtnis hinsichtlich des Lernstoffes zu fordern.
Mit dem Lernplan bekommen deine Lernenden Dinge in unterschiedlicher Frequenz angezeigt, um das Langzeitgedächtnis hinsichtlich des Lernstoffes zu fordern.
Mit dem Lernplan bekommen deine Lernenden Dinge in unterschiedlicher Frequenz angezeigt, um das Langzeitgedächtnis hinsichtlich des Lernstoffes zu fordern.
Mit dem Lernplan bekommen deine Lernenden Dinge in unterschiedlicher Frequenz angezeigt, um das Langzeitgedächtnis hinsichtlich des Lernstoffes zu fordern.

Durch diese ganzen Features haben deine Schülerinnen und Schüler ein gutes Werkzeug an der Hand, um eigenständig und effektiv Lernstoff zu verinnerlichen.

Fazit

QuizAcademy ist eine kostenlose Lernplattform für die Schule, die durch eine moderne Aufmachung und durchdachte Elemente einen guten Zugang zum eigenständigen und selbstgeleiteten Lernen bietet. Gerade in Zeiten der immer mehr werdenden Verlagerung des Unterrichts an die häuslichen Endgeräte, ist QuizAcademy eine Unterstützung für jeden Lernenden. Dabei ist ein Pluspunkt die große Flexibilität der Plattform – mithilfe der App können Erinnerungen und Lernpläne generiert werden, Schülerinnen und Schüler mit einem Wettbewerbscharakter gegeneinander antreten und du als Lehrkraft hast durch aussagekräftige Analysen jederzeit eine Rückmeldung über den Lernstand deiner Schützlinge! Die kostenlose Registrierung als Lehrkraft findest du auf https://quizacademy.de/fuer-lehrer/ !

5 3 votes
Meinen Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
shares