jQuery(window).load(function(){ });

notyz – Elternmitteilungen endlich digital

notyz ist ein Online-Redaktionssystem, mit dem Schulen und Kindergärten Eltern schnell, einfach und kostenlos Mitteilungen zukommen lassen können.

Anzeige | Zettel, … Zettel überall. Infos zum Sponsorenlauf, Kopierkosten, Materiallisten. Du kennst sie mit Sicherheit auch: die Papierflut, die immer über dich hereinbricht, vor allem als Klassenleitung. Von der Zeit, die das ganze Austeilen und wieder einsammeln während des Unterrichts einnimmt, wollen wir erst gar nicht sprechen.
Ein findiges Entwicklerteam – Rick und Drazen – hat sich dem Problem angenommen und das Online-Redaktionssystem notyz für Schulen und Kindertagesstätten entwickelt.

Generelle Funktionen von notyz

Ganz einfach und auf die Schnelle erklärt könnte man notyz so beschreiben:

„Die Schule verfasst eine Nachricht und alle, die notyz für diese Schule installiert haben, erhalten diese Nachricht.“

Doch in Wirklichkeit kann notyz noch viel mehr! Hier ein kleiner Auszug aus den verschiedenen Funktionen:

  • es sind mehrere Nachrichtenkanäle in der App möglich (z. B. für allgemeine Elterninformationen, klassenspezifische Elterninformationen, Kommunikation durch den Förderverein, uvm.)
  • wenn Eltern ihre Kinder an mehreren Schulen haben, kann die App alle Nachrichten aller Schulen darstellen,
  • Must-Read-Nachrichten; diese Nachrichten müssen gelesen werden, bevor die App weiter genutzt werden kann,
  • Einbindung von Terminen in einem Kalender, diese können dann in den persönlichen Kalender des Smartphones übernommen werden,
  • Nachrichten können Text, Bilder, Videos, Downloaddokumente, Verlinkungen und interaktive Elemente enthalten,
  • Bereitstellung des Mensa-Speiseplans,
  • Darstellung von Stundenplänen,

Neben dem reinen Einsatz in der Schule, ist auch die Nutzung in Kindertageseinrichtungen möglich.

Wie funktioniert notyz?

Das System notyz besteht aus zwei Elementen:
1 – einer kostenlosen Lese-App für iOS (im AppStore ansehen) und Android (im Playstore ansehen); alternativ können die Nachrichten auf einfach im Browser gelesen werden,
2 – dem Online-Bereich, in dem du die Mitteilungen verfassen kannst.

Um notyz nutzen zu können, muss sich deine Schule unter notyz.de registrieren. Das Gute dabei ist, dass das komplette System, die Apps sowie die Nutzung für die Schule kostenfrei und werbefrei ist.

notyz ist eine App, mit dessen Hilfe Schulen und Kindertagesstätten Eltern und Erziehungsberechtigte erreichen können. Die Nachrichten werden digital verfasst und versendet!
notyz ist intuitiv bedienbar

Der IT-Betreuer deiner Schule oder die Schulleitung kann daraufhin verschiedene Benutzer anlegen, die Nachrichten schreiben dürfen. In der Regel ist dies die Schulleitung (und die erweiterte Schulleitung). Zusätzlich und essenziell für die Nutzung wird ein sogenannter Lesecode erstellt. Der Lesecode ist der Zugang zu den Nachrichten. Dadurch müssen keine personenbezogenen Daten, keine E-Mail-Adressen, keine Namen oder ähnliches zur Nutzung von notyz eingetragen werden. Die App funktioniert komplett ohne Registrierung! Dem Datenschutz wird damit vollkommen Rechnung getragen. Denn es sind einfach keine Daten da, die geschützt werden müssten!

Zusätzlich zu diesen „Must-Have“-Einstellungen kann deine Schule die App noch individualisieren. Der Schulname, das Schullogo, Farbkonzepte – alles das ist möglich. Zusätzlich gibt es zu jeder Hauptkategorie (Info, Klassen, Termine, Team) die Möglichkeit, unendlich viele Unterkategorien anzulegen.

Wenn dein Admin alles fertig angelegt hat, kann mit dem Verteilen des sogenannten Lesecodes begonnen werden. Der Lesecode wird am Besten über einen Elternbrief verteilt. So wird sichergestellt, dass auch nur die Eltern eine Leseberechtigung erhalten, die ihr Kind an der Schule haben.
Diesen Code tragen die Eltern in der notyz-App ein. Damit werden sofort alle Nachrichten, Termine, usw. in Echtzeit synchronisiert.

Am Ende des Schuljahres sollte der Admin der Schule den Lesecode ändern. Im neuen Schuljahr wird dann der neue Code an die Eltern verteilt. So erhalten nur Eltern die Nachrichten, die noch ein Kind auf der Schule haben.

notyz testen

Bevor ihr euch solch ein neues System in die Schule holt, solltet ihr es vorher testen. Dabei findet ihr heraus, ob es das kann, was ihr von ihm erwartet.

Das Gute ist, dass die Entwickler eine unkomplizierte Möglichkeit bereitgestellt haben, um einen Eindruck von notyz zu bekommen. Und so gehts:

  1. Lade dir die kostenlose App herunter (Apple iOS / Google Android)
  2. Öffne die App.
  3. Gib als Lesecode: Demo#123456 ein.
  4. Fertig.

notyz – think outside the box

notyz ist dazu gedacht, um Informationen an Eltern zu bringen. Da jede Schule einen eigenen Lesecode generieren kann, erhalten mit einem Lesecode alle Eltern eine Nachricht, die diesen Lesecode eingegeben haben.

Wenn man allerdings ein wenig weiterdenkt, dann bietet die Grundidee noch sehr viel mehr Möglichkeiten.
Die Entwickler haben mir zugesichert, dass eine Schule mehrere Lesecodes erhalten kann. Und damit wird es interessant:

  • Jede Klassenleitung kann einen Lesecode erhalten, den sie nur an die Eltern ihrer Klasse verteilt. So kann die Klassenleitung direkt nur ihre Eltern ohne Zettelwirtschaft erreichen!
  • Ich unterrichte an einer integrierten Gesamtschule. Aufgrund der starken Verkursung denken wir eher in „Jahrgängen“, als in „Klassen“. Die einzelnen Jahrgangsleitungen (meistens sind sie Teil der Schulleitung) können einen Lesecode erhalten und verteilen, mit dem sie direkt die Eltern erreichen, die einen Lernenden in diesem Jahrgang haben. Denn was interessieren die Prüfungsinformationen für den Realschulabschluss die Eltern der 3. Klasse!
  • Die Redaktion der Schülerzeitung kann einen Lesecode erhalten, mit dem sie Eltern und Schüler erreichen kann. Denn die App hat einen gewaltigen Vorteil: die einzelnen Elemente können bunt dargestellt werden. Ich finde es immer sehr schade, wenn die tollen Schülerergebnisse dann leider nur in schwarz-weiß ausgedruckt werden können, um sie händisch an die Schüler und Eltern zu verteilen.
  • Die Schulleitung kann selbstverständlich auch einen Lesecode nur an Lehrkräfte herausgeben. Mit diesem Code kann sie Informationen verteilen, die für alle wichtig sind.
    Dies bietet sich gerade in Schulsystemen an, die keine Lernplattform nutzen, mithilfe derer kommuniziert werden kann. Ebenso ist das ein Meilenstein für Schulen, die einfach knapp bei Kasse sind: denn notyz ist kostenlos!
  • Durch Rick und Drazen, die beiden Entwickler der notyz-App, weiß ich, dass die interaktiven Lernbausteine von learningapps.org für Tabletklassen in notyz eingebunden werden dürfen. Auch hier wieder das gleiche System: Lesecode an die Tabletklasse herausgeben und als Lehrkraft die Elemente als „Nachricht“ in notyz erstellen. Die Schüler haben die interaktiven Lernbausteine als eingebettete Links vorliegen.
  • notyz arbeitet gerade an einer Kooperation mit dem Portal für Unterrichtsmaterial: lehrer-online.de . Dadurch kannst du einen Lesecode in deiner App integrieren, der dich über Neuigkeiten und Unterrichtsmaterialien informiert. Sobald die Kooperation integriert ist, werde ich mir das ganze einmal für dich anschauen!
  • Fallen dir noch weitere Nutzungsmöglichkeiten ein? Hinterlasse mir einen Kommentar! Ich nehme sie gerne mit auf!

Fazit

notyz ist ein Online-Redaktionssystem, mit dessen Hilfe eine Schule Mitteilungen an Eltern und Erziehungsberechtigte senden kann. Dabei spart die Schule in mehrerer Hinsicht: die Papierkosten sinken und das Kommunikationssystem notyz ist kostenlos. Lehrkräfte können sich endlich wieder ihrer Hauptaufgabe widmen: dem Lehren. Denn das lästige Verteilen und eventuelle wieder einsammeln fällt einfach weg!

Neben der reinen Elternmitteilung bietet die App allerdings noch sehr viel mehr. Das Motto hierbei ist: „Was funktioniert, ist gut!“ Wenn die Schule eine Anwendungsmöglichkeit für sich entdeckt hat, kann notyz dabei gut unterstützen.
Ein Fakt ist jedoch auch, dass sensible Kommunikation, wie Hausaufgabenbriefe, Tadel oder ähnliches selbstverständlich nicht über dieses System kommuniziert werden darf, kann und sollte. Für diese Dinge muss dann immer noch das geduldige Papier herhalten.

Selbst für meine Schule, die bereits eine Lernplattform mit E-Mail-System nutzt, kann notyz eine gute Ergänzung sein, um die Erziehungsberechtigten und Eltern zu erreichen. Denn es funktioniert einfach, schnell und ist unkompliziert einzurichten.

Wie findest du notyz oder nutzt ihr bereits ein solches System? Teile deine Erfahrungen, Bedenken und Wünsche in den Kommentaren!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
shares