Morfo – Personen lebendig werden lassen

Mit Morfo Bilder zum Leben erwecken

Du lässt deine Schüler schreiben, schreiben und noch mehr schreiben. Und oft versauern die Texte, Ideen und erarbeiteten Inhalte im Heft. Wenn du das für deine Schüler ändern möchtest, könnte die App Morfo etwas sein.

Was kann Morfo?

Morfo ist eine zunächst kostenlose App für Apples iOS (im AppStore ansehen), Googles Android-Betriebssystem (als APK ansehen) sowie Microsoft-Geräte (im Microsoft-Store ansehen).

Die Grundidee der App ist recht einfach. Nimm ein Bild und bearbeite es. Die große Stärke für den Unterricht liegt aber nicht im Bearbeiten des Bildes. Denn Morfo kann mehr. Denn mit der App kannst du die Bilder zum Sprechen bringen; mit der kompletten Mimik. Es ist vieles möglich und das ist meiner Meinung nach der Mehrwert beim Lernen.

Wie kann der Einsatz aussehen?

Die größte Einsatzmöglichkeit liegt vor allem in den geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, sowie den Mutter- und Fremdsprachen.

Du hast deinen Schülern bestimmt schon einmal eine Aufgabe gestellt à la: „Stell dir vor, du bist xy und …!“ Die Schüler vollziehen eine Perspektivübernahme und narrativieren das Erlernte in ihrem Heft. Dabei kommen mehr oder minder gute Ergebnisse raus. Doch nicht jeder ist ein Überflieger im Schreiben, schreibt gerne oder kann sich in der Schrift so ausdrücken, wie er es gerne möchte. Um dann einen weiteren Zugang zu schaffen, kommt Morfo ins Spiel.

Die Schüler müssen sich auch weiterhin mit dem Inhalt auseinandersetzen und das Gelernte im Gehirn verarbeiten, aus der Perspektive beleuchten und in die neue Aufgabe transferieren. Mit Morfo bekommen Sie dann die Aufgabe, ihr Arbeitsergebnis visuell darzustellen.

Dazu suchen sie ein Bild, dass den Kopf der zutreffenden Person gut zeigt – am besten Frontal und maximal bis zum Brustbereich. Natürlich kannst du deinen Schülern das Bild auch zur Verfügung stellen. Innerhalb der App zeichnen die Schüler die Position von Mund, Augen und Nase ein. Und das war’s. Jetzt geben die Schüler der Person eine Stimme und nehmen ihre Arbeitsergebnisse in der Ich-Form als Tonaufnahme auf. Wenn die Aufgabe fertiggestellt ist, sieht es so aus, als ob die Person die Dinge erzählt – mit kompletter Mimik des Gesichtes.

Hier siehst du Ludwig XIV. wie er mithilfe der App Morfo über seine Rechte als König berichtet.
Hier siehst du Ludwig XIV., wie er von seinen Rechten als König berichtet. Der Hintergrund ist nicht schwarz, sondern das ist sein üppiges schwarzes Haar. (Schülerprodukt – hier ohne Ton)

Ich benutze dies sehr gerne im Geschichtsunterricht, wenn es darum geht, Meinungen, Positionen oder Steckbriefe zu bestimmten historischen Personen darstellen zu lassen. Es ist aber auch sehr gut geeignet, um Schüler Werte und Einstellungen bestimmter Personen(gruppen) erläutern zu lassen. In den Fremd- und Muttersprachen können kurze Texte nacherzählt werden.
Ich habe jetzt schon mehrfach erlebt, dass Schüler, die sonst nur sehr wenig sagen, mit dieser Form der Ergebnissicherung gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen.

Was ist zu beachten bei Morfo?

Anfangs wird der neue Zugang gerade für schwächere Schüler ungewohnt sein. Deshalb ist empfehlenswert Morfo erst einmal im Tandem einzusetzen. Es sollten auch nicht mehr als zwei Schüler sein, sonst sitzt ein Dritter immer nebendran und lässt die anderen arbeiten.
Ebenso bietet die App noch viele andere Dinge der Modifikation, die Schüler mit Sicherheit sehr interessant finden – schminken, dicker machen, tanzen uvm. Da kann es sein, dass man die ein oder andere Gruppe vor der Erarbeitung noch einmal einnorden muss.

Wenn du in deinem Unterricht eine BYOD-Politik verfolgst, dann können die Schüler die kostenlose App natürlich auch auf ihr Smartphone laden, um damit zu arbeiten. Damit brauchst du nicht einmal unbedingt Schultablets.

In der kostenlosen Version ist die Aufnahmezeit auf 30 Sekunden begrenzt. Für die meisten kurzen Unterrichtsprojekte ist das ausreichend. Für längere Aufnahmen muss die kostenpflichtige Version erworben werden. Diese liegt je nach Betriebssystem zwischen 1,09€ und 2,99€.

Mit Morfo kannst du Personen zum Leben erwecken und so Inhalte im Unterricht anders aufbereiten

Das könnte dich auch interessieren

Die Whiteboard-App BaiBoard 3 Kreidetafeln haben neben den vielen Vorteilen einen für mich auch sehr großen Nachteil - mit einem Wisch, ist alles weg. 😀 Mit der Whiteboard-App w...
Welches iPad für die Schule? ***Dieser Beitrag wurde am 05.05.2019 auf den neuesten Stand gebracht***iPad, iPad Pro, iPad Air, iPad mini, iPad 2018 ... über die Jahre ist die...
Warum du als Lehrer ein Tablet brauchst Jeder Lehrer sollte ein Tablet haben; davon bin ich felsenfest überzeugt. Im täglichen Unterricht, in der Vor- und Nachbereitung sowie den zahlreiche...

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
shares